Ihr möchtet heiraten und sucht nun nach einer Alternative zur kirchlichen Trauung. Verständlich. Also fragt ihr Euch sicher: „Was ist eine Freie Trauung?“. Und genau dabei soll Euch dieser Blog-Beitrag aus meinem Trauredner Blog helfen.
Fakt ist: Das Thema Freie Trauung liegt im Trend. Und wird nachhaltig die deutsche Hochzeitsbranche verändern.

Schön, dass ihr darüber nachdenkt, auch eine Freie Trauung in Euren Hochzeitstag zu integrieren.

Was ist eine Freie Trauung?

Eine Freie Trauung ist einzigartig und individuell. Und immer so individuell und persönlich, wie ihr es seid. Eine Freie Trauung heißt freie Trauung weil ihr komplett frei in Euren Entscheidungen seid.
Das fängt bei Eurer Hochzeitslocation an. Habt ihr schon genaue Vorstellungen, wie und wo ihr heiraten möchtet? Dann schaut mal hier in unserer Liste an tollen Hochzeitslocations, an denen wir bereits Paare glücklich machen durften.
Und ihr seht: In der Ortswahl seid ihr vollkommen frei.
Darf es eine Hochzeit am Strand unter Palmen sein? Oder auf einem Schloss? Oder träumt ihr, vielleicht etwas rustikaler, von einer Scheunenhochzeit? Euch stehen alle Möglichkeiten offen, Eure Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

Denn eine Freie Trauung ist frei. Punkt. Sie ist weder an Protokolle und Konventionen noch an Glaubenszugehörigkeiten, amtliche Vorgaben oder andere Pflichten gebunden. Ihr könnt Eure Freie Trauung genau so gestalten, wie ihr es möchtet – und wir helfen Euch gerne dabei.
Alles ist erlaubt und ihr dürft neben dem Ort bei einer Freien Trauung übrigens auch Zeit und Ablauf frei wählen!
Die Freie Trauung ist so einzigartig wie individuell. Sie ist so bunt wie Ihr möchtet.

 

Was unterscheidet martinredet von anderen Rednern?

Eine Freie Hochzeit mit dem Team von martinredet ist frei von Kitsch und frei von Fremdschämen. Der Erfolg gibt uns recht. Wir setzen das in Szene, auf das es ankommt. Nämlich das Brautpaar. Mit uns ist Eure Trauung sympathisch, humorvoll und mit Liebe zum Detail gestaltet, ohne darauf zu verzichten, was eine Trauung ausmacht: Wahrhaftige Emotionen.

Dafür brauchen wir keine kitschigen Rituale oder Zitate von „Der kleine Prinz“. Wir arbeiten mit Charme und Humor – und immer zu 100% an der Seite des Brautpaars. Mehr zu uns erfahrt ihr hier.
Im Fokus der Arbeit mit unseren Brautpaaren steht auf jeden Fall: Offenheit, Authentizität, Humor und Sympathie. Immer.

 

Was unterscheidet eine Freie Trauung vom Rest?

Grundsätzlich sind die Paare, die in einer Freien Trauung heiraten bereits standesamtlich miteinander hochoffiziell und hochbürokratisch verheiratet worden. Das war also die Pflicht. Die Freie Trauung ist dann sozusagen die Kür. Eine symbolische Trauung, die als Alternative zur kirchlichen Trauung definiert werden kann.

Die standesamtliche Trauung hat sich als „notwendiges Übel“ etabliert, das allerdings auch notwendig ist, um rechtskräftig miteinander verheiratet zu sein.

Viele Paaren ist jedoch die symbolische Trauung viel wichtiger und wertvoller: Die kirchliche Trauung. Die kirchliche Trauung ist wunderbar! Wir kennen es aus den Filmen: Einzug der Braut, wunderschöne Kirchenhefte, Kerzen, Fürbitten, Ringwechsel, Kuss und der gemeinsame Auszug – alles begleitet von wunderschöner Musik.

Dass man froh sein kann, wenn der Pfarrer den Vornamen des Brautpaars kennt: geschenkt.
Nicht unbedingt die Liebe der Brautleute zueinander sondern die Verbindung zu Gott steht im Vordergrund: geschenkt.
Dass nicht jeder die Kirchenlieder mitsingen kann: geschenkt.
Viele Menschen schauen angestrengt auf die Uhr („Boah, wie lange dauert das denn noch? Ich freu mich auf den Sekt!“): auch das – in einer kirchlichen Trauung leider relativ normal.

 

Wir brauchen also eine Alternative zur kirchlichen Trauung!

Denn: Was ist, wenn es dem Brautpaar wichtig ist, dass die eigene Persönlichkeit und der Charakter im Vordergrund steht. Dass die eigene Geschichte vom Trauredner portraitiert wird. Und dabei gelacht, geklatscht und gejubelt werden kann?
Oder: Was, wenn einer oder beide Partner schon verheiratet war?
Ist nur einer der beiden Partner überhaupt gläubig?
Was ist, wenn das Brautpaar homosexuell ist?

Gar nicht heiraten? Mal unter uns: Das kann ja schließlich auch keine Lösung sein. Also suchen wir uns eine Alternative: Die Freie Trauung!

 

Das heißt also:

Diese Paare sind völlig frei in der Wahl der Art der Zeremonie, des Trauredners, des Hochzeitsorts und sämtlicher Abläufe. Sie können genau so feiern, wie es ihrer Persönlichkeit am nächsten kommt.
Ihr wünscht Euch eine Motto-Hochzeit? Gerne! Auch das kann in der Freien Trauung Berücksichtigung finden.

Die Freie Trauung ist mehr also „bloß“ Standesamt – sie ist „spürbar anders“ (um mal das Motto des 1. FC Köln zu zitieren). Eine Freie Trauung ist offen für jedermann. Sie ist völlig unabhängig von allen Zwängen, Konventionen und Glaubensrichtungen.

Das Team von martinredet steht deutschlandweit für persönliche und individuelle Trauungen, die das in den Fokus legen, auf das es ankommt: Die Persönlichkeit des Brautpaars.

Unser Ziel ist es, Euch zu portraitieren und Euch und Euren Gästen, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Denn darauf kommt es an!

Meldet Euch bei uns und wir besprechen ganz kostenlos und unverbindlich, was Euch wichtig ist. Von traditionell bis alternativ – eine Freie Trauung kann ganz nach Euren Wünschen gestaltet werden.

Heiratet einfach so wie ihr Euch wohlfühlt und es Euch gerecht wird!
Euer Martin

So individuell ist eine Freie Trauung gestaltet: