Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt Euch für eine Freie Trauung entschieden. Sehr gut! Jetzt geht es also mit der ganzen Organisation los und ihr sucht nach Antworten für die wichtigsten Fragen. Denn natürlich kostet eine Hochzeit auch Geld – und ihr steht am Anfang Eurer Planung vor einem riesigen Berg an Aufgaben: Wer kümmert sich um was? Und was kostet eine Freie Trauung?
Auf der Suche nach einem guten Hochzeitsredner, der Euch und Eure Zeremonie begleiten soll, stellt ihr Euch sicher auch die Frage: Was kostet ein Freier Trauredner?
In dem heutigen Blog-Beitrag versuche ich, Euch diesen Posten und seine Kosten etwas näherzubringen.

 

Was kostet ein Freier Trauredner?

Die Antwort auf diese Frage ist von vielen Faktoren abhängig. Und natürlich gibt es keinen einheitlichen Katalog, wie viel ein guter Redner kosten muss, soll oder darf.
Wir können uns erstmal ganz allgemein anschauen, welche Posten für eine Hochzeit zu bezahlen sind.
Auch wenn natürlich viele Preise „nach oben offen“ sind, landen wir letztendlich bei dieser Kostenübersicht, die Euch einen guten Anhaltspunkt gibt.

Was?

Preisspanne

Menü im Restaurant

50 – 120€ p.P.

Getränke Restaurant

30 – 50€ p.P.

Partyservice (Häppchen)

20 – 30€ p.P.

Getränke bei Partyservice
(Sektempfang, selbst organisiert)

5-10€ p.P.

Ausstattung Braut

900 – 3.000€

DJ / Band / Alleinunterhalter

900 – 1.900€

Freier Hochzeitsredner (Freie Trauung)

900 – 1.600€

Hochzeits­fotos
(Profi-Fotograf) für 8 Stunden

1.800 – 2.900€

Ausstattung Bräutigam

800 – 1.200€

Trauringe (2 Stück)

500 – 1.500€

Blumen­schmuck

300 – 800€

Drucksachen (ohne Porto)

2 – 5€ p.P.

Make-Up & Styling

120 – 300€

 

Wahrscheinlich ist diese Liste noch bis in die Unendlichkeit erweiterbar.
Ich möchte mich aber vor allem der Frage „Was kostet ein Freier Redner“ widmen.
In der Tabelle ist dieser Punkt mit „900 bis 1600 Euro“ angegeben.
Aber Vorsicht: Diese Kosten gelten für jemanden, der individuell und persönlich auf Euch eingeht – so wie unsere Freien Redner.

 

Ganz schön viel Geld für eine halbe Stunde quatschen!?

Weit gefehlt. Unsere Arbeit beginnt bereits mit dem Beantworten Eurer Anfrage. Und geht weiter bis zu Eurem Hochzeitstag.
Wir treffen uns vor Eurer Trauung ganz gemütlich bei Euch zuhause. Und besprechen mit Euch, wie ihr Euch Eure Freie Trauung vorstellt. Basierend auf diesem Traugespräch, das üblicherweise zwei, drei oder vier Stunden dauert (je nachdem, wie viel ihr zu erzählen habt), schreiben wir unsere Traurede. Die Traurede ist natürlich das Herzstück der Freien Trauung. Denn sie wird von uns immer individuell & persönlich auf Euch zugeschnitten. Deswegen gibt es bei uns kein „Standard aus der Schublade“, keine übertriebenen und aufgesetzten Traurituale (à la „Wir lassen den Ring jetzt mal mit einem Band durch die Reihen wandern“) oder sonstigen spirituellen Quatsch. Die Freie Trauung ist dazu da, dass ihr Euch rundum wohlfühlen und entspannen könnt. Sie dient dazu, Euch und Eure Persönlichkeit in den Fokus zu stellen.

All dies erfordert natürlich mehr Aufwand als eine Standardrede aus der Schublade zu ziehen, wie es (leider) viele Rednerinnen machen. Gut Ding will nämlich Weile haben.

Nehmen wir nun den Aufwand zusammen landen wir also bei gut 30 Stunden, die wir für ein einzelnes Brautpaar investieren. Und manchmal ist es sogar noch mehr als das. Zum Beispiel, wenn wir uns mit Trauzeugen und Familienangehörigen treffen, um noch persönlicher auf Euch einzugehen. Da kommt schon einiges zusammen. Jedenfalls so wie wir arbeiten: Individuell & Persönlich.
Übrigens: Wenn ihr jemanden sucht, der standardisiert mit euch umgeht und bei dem das einzige individuelle in der Traurede Eure Vornamen sind, dann sind selbst 900 Euro noch zu viel 🙂

Ich hoffe sehr, dass ich Euch einen Einblick in die Arbeit eines Hochzeitsredners geben konnte und freue mich, von Euch zu hören.

Seht Euch außerdem gerne im Bereich „Über mich“ unsere Philosophie & Werte an, für die wir in unserer Arbeit als Hochzeitsredner einstehen.